Pilztagebuch / Wismar


Sonntag - 21.11.2021

Aktuelles Bild von Pilzen - Pilztagebuch aus Mecklenburg-Vorpommern - Welche Pilze wachsen gerade - ostseepilze.de Pilzkorb-essbare-Pilze-Ostsee-Mecklenburg-Vorpommern-Pilzesammeln-Herbst-2021
3 Millimeter große Lamprospora lubicensis
Aktuelles Bild von Pilzen - Pilztagebuch aus Mecklenburg-Vorpommern - Welche Pilze wachsen gerade - ostseepilze.de Pilzkorb-essbare-Pilze-Ostsee-Mecklenburg-Vorpommern-Pilzesammeln-Herbst-2021
Sporenbild von Lamprospora lubicensis

 

21.11.2021 - So wie die Temperaturen langsam auf null absinken, so ist auch meine Freizeit für die Pilzsuche fast auf dem Nullpunkt angelangt. Die Tatsache, dass ich immer weniger Zeit für die Pilze habe, liegt aber auch etwas an der Jahreszeit. Mir ergeht es nämlich so wie den meisten Menschen auch, morgens im Dunklen zur Arbeit und am Feierabend bleibt auch nicht mehr viel Licht am Himmel übrig. Was bleibt, sind die Wochenenden, aber wenn nicht gerade schlechtes Wetter ist, schießen die Arbeitszeiten meiner Frau oft quer. Dazu kommt auch immer noch der alltägliche Wahnsinn, Haushalt, Kinder, Einkaufen, Familie und das Beagle-Tier möchte auch gerne draußen lange bespaßt werden ... es ist eben auch nicht viel dran am Tag. So genug rumgejammert. Gestern zum Beispiel hatte ich auch mal Glück, etwas Zeit, Wetter war ok und ein paar spannende Funde gab es auch. Nach Sonnenaufgang war ich mit Töchterchen und Hund an einem naturbelassenen Strandabschnitt bei Wismar unterwegs. Eine Grasfläche direkt am Wasser weckte mein Interesse und ich schaute mir unter dem hohen umgekippten Gras einige Moospolster an und nach vielleicht 2 Minuten sah ich direkt kleine Moosbecherlinge leuchten. Dank der Einschlaglupe, die ich immer dabei habe, war ich sofort hellauf begeistert. Denn eine Lamprospora in so einem besonderen Habitat (am Salzmoos Desmatodon heimii) hatte ich noch nie. Zu Hause angekommen musste ich sofort Mikroskopieren und ich kam rasch zu einem Ergebnis. Es wird sich höchstwahrscheinlich um den Moosbecherling (Lamprospora lubicensis) handeln, der laut den Verbreitungskarten erst wenige Male (4x) in Deutschland nachgewiesen wurde. Bestens gelaunt und ganz euphorisch machte ich mich zur Mittagszeit noch in eine Kiesgrube auf und wurde auch da nicht enttäuscht. Es ging in eine Grube an der A20 bei Jesendorf. Hier konnte ich in der Vergangenheit schon einige schöne Hutpilze, verschiedene Moosbecherlinge und vor zwei Jahren interessante lila farbene Becherlinge finden. Damals waren die Fruchtkörper nicht ansatzweise reif und blieben dadurch unbestimmt. Als ich im vergangenen Jahr eine Nachsuche betrieben habe, waren alle gefundenen Becher durch damalige Nachtfröste bereits so geschädigt, sodass auch da eine Bestimmung unmöglich war. Ab nächster Woche könnten die Temperaturen zumindest nachts in den Minusbereich rutschen und ich dachte mir gestern, wenn nicht jetzt, wann dann. Kaum angekommen, steuerte ich gleich die bekannte Stelle an und kam aus dem Staunen nicht mehr raus. In kürzester Zeit konnte ich ca. 20 Fruchtkörper sehen, die auf feinen sandigen Boden neben Kiefern und zwischen Besenginster einzeln und locker standen. Ich machte ein paar Bilder und sammelte einige Exemplare für die mikroskopische Untersuchung ein. Nur ganz alte Fruchtkörper, die schon schwarz und sehr unansehnlich aussahen, waren voll mit reifen Sporen. Ich denke, mit Peziza muscicola habe ich zwar einen guten Arbeitstitel, aber in dieser Gattung hat sie einfach zu viel getan und für eine wirklich sichere Bestimmung werde ich wohl einige Exemplare zur Sequenzierung schicken müssen.

Bilder von Pilzen - Pilz-Tagebuch aus Wismar in Mecklenburg-Vorpommern - Welche Pilze wachsen gerade - ostseepilze.de Pilzkorb-essbare-Pilze-Ostsee-Mecklenburg-Vorpommern-Pilzesammeln-Herbst-2021
Schöner Becherling unter Kiefern / Peziza cf. muscicola
Bilder von Pilzen - Pilz-Tagebuch aus Wismar in Mecklenburg-Vorpommern - Welche Pilze wachsen gerade - ostseepilze.de Pilzkorb-essbare-Pilze-Ostsee-Mecklenburg-Vorpommern-Pilzesammeln-Herbst-2021
Sporenbild von der Peziza cf. muscicola


Pilztagebuch aus Wismar in Mecklenburg-Vorpommern - frische Pilze an der Ostsee - aktuelles Pilz-Tagebuch